zurück zu Aktuelles (Startseite)

Mahlzeiten direkt ins Haus

Bei Schluckbeschwerden tragen Menüs, deren Bestandteile einzeln passiert wurden, zum Genuss bei. Foto: Dr. Oetker Professional
Bei Schluckbeschwerden tragen Menüs, deren Bestandteile einzeln passiert wurden, zum Genuss bei. Foto: Dr. Oetker Professional

Wer Angehörige pflegt, kann mit passierten Speisen viel Mühe und Zeit sparen

Der Alltag fordert von Familien, die einen Angehörigen pflegen müssen, großes Engagement. "Einerseits möchte man dem Pflegebedürftigen eine möglichst hohe Lebensqualität erhalten", sagt Katja Schneider, Gesundheitsexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale. "Andererseits müssen die Pflegenden auch ihre eigenen Bedürfnisse im Blick haben." Sie sollten sich selbst immer wieder entlasten und für ausreichende Ruhephasen sorgen. Pflegedienste und ehrenamtliche Unterstützung können gezielte Hilfen bieten. Aber auch im Alltag gibt es Möglichkeiten, die das Leben lebenswert und die Pflege leichter machen. Küchenfertig passierte Produkte etwa sind ein gutes Beispiel dafür. Sie ermöglichen auch in herausfordernden Situationen eine abwechslungsreiche und genussvolle Ernährung.

Kriterien der DGE werden erfüllt

Wer Pflegebedürftige versorgt, die auf weiche Kost angewiesen sind, verbringt oft viel Zeit damit, die Mahlzeiten zu pürieren und zu passieren. Von dieser mühseligen Aufgabe können beispielsweise die neuen "Passenio-Menüs" von Dr. Oetker Professional befreien. Die auch optisch ansprechende Sonderkost, die die strengen Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) für passierte Kost in der Konsistenzstufe 1 erfüllt, überzeugt mit ihrer weichen, homogenen Konsistenz, ihrem authentischen Geschmack und dem praktischen Handling. Über den Online-Lieferservice myTime werden die tiefgekühlten Mahlzeiten direkt ins Haus geliefert. Auf den praktischen TK-Boxen sind fünf Euro Pfand, die dann nach ihrer Rückgabe gutgeschrieben werden.

Einfach zuzubereiten

Die tiefgekühlten und passierten Gerichte werden vom Online-Lieferservice myTime in praktischen TK-Boxen geliefert.  Foto: djd | Dr. Oetker Professional
Die tiefgekühlten und passierten Gerichte werden vom Online-Lieferservice myTime in praktischen TK-Boxen geliefert. Foto: djd | Dr. Oetker Professional

Die Menüs sind zuhause dann ganz einfach zuzubereiten. Die tiefgekühlten und passierten Gerichte lassen sich leicht kauen und schlucken, bringen Abwechslung auf den Speiseplan und ermöglichen die sichere Nahrungsaufnahme. Damit lässt sich passierte Kost auch in der eigenen Küche schnell und einfach zubereiten, ohne lästige Kompromisse beim Geschmack, beim Geruch und bei der Optik eingehen zu müssen. Insgesamt stehen sieben Klassiker der deutschen Küche zur Auswahl: zum Beispiel Rinderbraten mit Bratkartoffeln und Apfel-Rotkohl, Würstchen mit Kartoffeln, Karotten und Erbsen oder Kassler mit Kartoffeln und Sauerkraut.

Küchenfertig passierte Menüs

Für Menschen, die aus Altersgründen, aber auch nach Unfällen oder Operationen nur weiche, breiige Kost zu sich nehmen können, wurden beispielsweise die neuen "Passenio-Menüs" von Dr. Oetker Professional entwickelt. Nach dem Abschmecken werden die Hauptspeise und die Beilagen der einzelnen Menüs in ihre lebensmitteltypische Form gebracht und getrennt portioniert. Die Mahlzeiten sind völlig frei von Stücken oder Fasern und lassen sich leicht schlucken. Bestellen kann man die Mahlzeiten auf www.mytime.de.

Quelle: djd | Dr. Oetker Professional


 

Detlef Klemme
BLiCKpunkt Senioren | Klemme & von Treskow GbR 
Foto: © Kirsten Hötger
 

Dieser Beitrag wurde von Detlef Klemme eingestellt.
Der Paderborner Journalist und Buchautor ist Mitgesellschafter der
BLiCKpunkt Senioren GbR und leitet dort seit über 15 Jahren die
Fachredaktion im Medienverbund. Im Januar 2012 wählten ihn die
Mitglieder des Verein Pflegeliga e.V. zum geschäftsführenden Vorstandsvorsitzenden.


zurück zu Aktuelles (Startseite)