zurück zu Bücher & Ratgeber

Was Gartenvögel brauchen

In einer ganz neu überarbeiteten Ausgabe der Bestsellers »Vögel füttern - aber richtig« wird gezeigt, was Vögel zum Leben brauchen, wie man sie schützen und sicher bestimmen kann. | Foto: Kosmos
In einer ganz neu überarbeiteten Ausgabe der Bestsellers »Vögel füttern - aber richtig« wird gezeigt, was Vögel zum Leben brauchen, wie man sie schützen und sicher bestimmen kann. | Foto: Kosmos

Als das Füttern von Wildvögeln um 1900 in weiten Kreisen der Bevölkerung Mode wurde, war es eigentlich unnötig. Nach den Jahren der Industrialisierung freuten sich die Menschen in den immer größer werdenden Städten einfach daran, wenn sie die Tiere im Winter an den Futterstellen vor ihren Fensterscheiben beobachten konnten. Auch an den Schulen erkannte man den hohen Bildungswert solcher Beobachtungen zur Bestimmung der verschiedenen Vogelarten und so wurde die Vogelfütterung sowie das Nistkastenbauen vielerorts Teil des Lehrplans.

Heute hat die Zufütterung für wildlebende Vögel einen ganz anderen Stellenwert bekommen. In unseren aufgeräumten Kulturlandschaften fehlt den Tieren inzwischen rund ums Jahr die Nahrung. Vor allem in den Zeiten, in denen die Bruten aufgezogen werden, ist die Ernährungssituation für viele Arten besonders prekär. Deshalb ist der Bestand der Wildvögel in den letzten Jahren rapide zurückgegangen.

Um geeignetes Futter, Vorlieben einzelner Vogelarten, den Bedarf im Jahresverlauf sowie die Futterstellen geht es auch im Buch »Vögel füttern im Garten«. | Foto: Ulmer
Um geeignetes Futter, Vorlieben einzelner Vogelarten, den Bedarf im Jahresverlauf sowie die Futterstellen geht es auch im Buch »Vögel füttern im Garten«. | Foto: Ulmer

Heute gibt es tatsächlich 80 Prozent weniger Vögel bei uns als noch im Jahr 1800. Von den 268 Brutvogelarten Deutschlands sind zehn bereits ausgestorben, 55 Prozent nehmen im Bestand weiter ab. Immer mehr Ornithologen plädieren daher für die Ganzjahresfütterung der Wildvögel. In diesem Herbst erscheinen gleich drei Ratgeber, die Balkon- und Gartenbesitzern zeigen, worauf es dabei ankommt: In einer ganz neu überarbeiteten Ausgabe der Bestsellers » Vögel füttern, aber richtig zeigen Peter Berthold und Gabriele Mohr von der Vogelwarte Radolfzell auf, was Vögel zum Leben brauchen, wie man sie schützen und sicher bestimmen kann. Um geeignetes Futter, Vorlieben einzelner Vogelarten, den Bedarf im Jahresverlauf sowie die Futterstellen geht es auch im Buch » Vögel füttern im Garten von der Fachautorin Anita Schäffer und Norbert Schäffer, Vorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern (LBV).

Das Buch »Vogel- und Futterhäuschen« erscheint in einer überarbeiteten Neuauflage. Eberhard Gabler gibt darin Anleitungen, wie man für jede Vogelart passende Häuschen selber bauen kann | Foto: BLV
Das Buch »Vogel- und Futterhäuschen« erscheint in einer überarbeiteten Neuauflage. Eberhard Gabler gibt darin Anleitungen, wie man für jede Vogelart passende Häuschen selber bauen kann | Foto: BLV

Darüber hinaus findet man in dem Ratgeber Porträts der 35 wichtigsten Gartenvögel. Das Buch » Vogel- und Futterhäuschen, das einen etwas anderen Schwerpunkt setzt, erscheint in einer überarbeiteten Neuauflage. Eberhard Gabler gibt darin Anleitungen, wie man für jede Vogelart passende Häuschen selber bauen kann.

Bücher und Inhalt

Peter Berthold und Gabriele Mohr
» Vögel füttern, aber richtig
Franckh Kosmos Verlag, 2017
176 Seiten, 17,2 x 21,4 cm, zahlreiche Abbildungen, Taschenbuch
ISBN 978-3440156933
Preis: € 9,99

Ganzjährig füttern – ganzjährig helfen.
Professor Peter Berthold und Gabriele Mohr von der Vogelwarte Radolfzell haben in vielen Jahren erforscht: Wer den gefiederten Gästen ganzjährig gutes Futter anbietet, schadet ihnen nicht, sondern leistet einen wichtigen Beitrag zum Vogelschutz! Die Autoren stellen die wichtigsten Arten, die Futterstellen besuchen, vor und informieren über die Zufütterung für Wildvögel, die Anlage von Futterstellen zur Winter- oder Ganzjahresfütterung, gesunde Futtermischungen und den Umgang mit kranken Vögeln. Die zahlreichen Tipps und konkreten Angaben zur individuellen Fütterung je nach Art machen dieses Buch zum wertvollen Ratgeber für alle, die unsere heimischen Vögel beobachten und schützen möchten.


Anita Schäffer und Norbert Schäffer
» Vögel füttern im Garten
Verlag Eugen Ulmer, 2017
127 Seiten, 14,9 x 21,1 cm, zahlreiche Abbildungen, Taschenbuch
ISBN 978-3800102945
Preis: € 9,90

Vögel ganzjährig füttern? In diesem Ratgeber finden Sie eine fundierte Darstellung des Themas, die aktuelle Studienlage, Pro und Kontra. Die erfahrenen Autoren erklären, wie es richtig geht: geeignetes Futter, Vorlieben der Vögel, Bedarf im Jahresverlauf, Futterarten und Einkaufstipps, Futterstellen und selbst gemachtes Futter. Besonders am Herzen liegt ihnen die vogelfreundliche, naturnahe Gartengestaltung: Hier finden Sie alles über die besten Pflanzen, Pflanzpläne und wie Sie natürliche Nahrung, Nistmöglichkeiten und Verstecke im Garten schaffen. Porträts von 35 Gartenvögeln zeigen, wie die Tiere leben, welches ihre natürliche Nahrung ist und welches Futter sie am liebsten annehmen.

Eberhard Gabler
» Vogel- und Futterhäuschen
BLV Buchverlag, 2017
112 Seiten, 16,7 x 22.0 cm, 104 Farbfotos, 22 Zeichnungen, Taschenbuch
ISBN 978-3-8354-1754-0
Preis: € 12,00

Anfängergeeignet: Modelle für artgerechte Nistkästen und Futterhäuschen, das Passende für jede Vogelart. Mit maßstabsgetreuen Bauanleitungen, Fotos, präzisen Beschreibungen und Material-Listen. 25 heimische Vogelarten im Porträt: Brutbiologie, geeignete Nistkästen und Futterhäuschen. Sinnvolle Winterfütterung: Futterschütten bauen und Futterglocken selbst herstellen.

Quelle: Grünes Presseportal




 

Detlef Klemme 
BLiCKpunkt Senioren | Klemme & von Treskow GbR 
Foto: © Pia Haun
 

Dieser Beitrag wurde von Detlef Klemme eingestellt.
Der Trierer Journalist und Buchautor ist Mitgesellschafter
der BLiCKpunkt Senioren GbR und leitet dort seit über
15 Jahren die Fachredaktion im Medienverbund.


 

 

zurück zu Bücher & Ratgeber