zurück zu Haus & Garten

Am 14. Februar ist Valentinstag

Verführung durch die Tulpe

Ein Strauß fröhlicher Tulpen färbt den Alltag bunt, noch bevor es auch draußen Frühling wird. - Foto: IZB
Ein Strauß fröhlicher Tulpen färbt den Alltag bunt, noch bevor es auch draußen Frühling wird. - Foto: IZB

Ein Geheimtipp für alle rosarot Bebrillten, die am Valentinstag durch ein Geschenk punkten wollen: Ein geschickter Verführer setzt in der Regel immer da an, woran es gerade mangelt. Im Winter sind dies vor allem Farben! Kein Wunder, dass die ersten Frühlingsblumen, wie zum Beispiel Tulpen, so verführerisch wirken: Ihr Anblick versetzt uns in eine Welt jenseits des nasskalten Schietwetters. Wenn sich die Natur vor der Haustür noch im Tiefschlaf befindet, schaffen es Tulpen, die es schon jetzt und nur für relativ kurze Zeit gibt, uns mit ihrer Schönheit in ihren Bann zu ziehen: Ihrem Charme erliegen wir gerne! Ein Leichtes also, durch einen schönen Tulpenstrauß eine Extraportion Frühlingsgefühle zu schenken.

Be my valentine!

Schon vor über 50 Jahren trällerte die Schlagerschnulze: „Wenn der Frühling kommt, dann schick´ ich Dir Tulpen aus Amsterdam (...) tausend rote, tausend gelbe, alle wünschen Dir dasselbe. Was mein Mund nicht sagen kann, sagen Tulpen aus Amsterdam." Was auch immer man(n) dem Gegenüber nicht direkt zu sagen traut: Tulpen geben den Ton an. Sie sind modern, unkompliziert und so vielseitig wie nur wenige Blumen. Bei den Tulpen gibt es nahezu keine Nuance, die es nicht gibt. Ebenso atemberaubend, eigenwillig und facettenreich sind ihre „Kurven". Da gibt es die klassischen Tulpen mit ihren schnörkellosen, minimalistisch schönen Blütenkelchen oder auch Exemplare mit schlanken, spitz zulaufenden Blütenblättern. Da sind andere mit tief eingeschnittenen oder auch gefransten Blüten oder auch solche, die an Pfingstrosen erinnern und wunderbar duften. Über Verführungskünste verfügen sie alle - wer sie nicht nutzt, ist selber schuld!

Weitere Informationen: www.blumenzwiebeln.de

Quelle: IZB


Detlef Klemme | BLiCKpunkt Senioren GbR | Foto: © Kirsten Hötger

Dieser Beitrag wurde von Detlef Klemme eingestellt. Der Paderborner Journalist und Buchautor leitet seit über 10 Jahren die Fachredaktion im BLiCKpunkt Medienverbund. Außerdem führt er seit 2012 den Verein Pflegeliga e.V. als geschäftsführender Vorstandsvorsitzender.

Detlef Klemme
BLiCKpunkt Senioren GbR | Klemme & von Treskow


webnews facebook twitter Google+ Pflegeliga BLiCKpunkt | Die Stimme der Senioren aok

zurück zu Haus & Garten