zurück zu Kultur & Unterhaltung

Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Ursula Lehr

Informationsabend zum Wohnungsrecht

Die ideale Form des Wohnens im Alter
in der Heinrich Schütz Residenz in Dresden

Dresden - Unabhängige Experten informieren im Rahmen einer Podiumsdiskussion zu der Frage, wie Sie sich in wirtschaftlich unsicheren Zeiten Ihren gewünschten Lebensstandard dauerhaft sichern können. Vorgestellt wird eine spezielle Form des Wohnungsrechts, die zwischen Eigentum und Miete angesiedelt ist und die Vorzüge beider Formen miteinander verbindet.

Es diskutieren:

Prof. Dr. Ursula Lehr, Bundesfamilienministerin a.D.,
Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen

Dipl.-Kfm. André Vater, Finanzvorstand der Bremer Heimstiftung,
Experte für Wohnungsrecht im Paritätischen Wohlfahrtsverband

Dipl-Kfm. André Henschke, (Moderation) Strategieberater,
Lehrbeauftragter der TU Dresden, Projektleiter Heinrich Schütz Forum

Die Informationsveranstaltung des Heinrich Schütz Forums
findet am 8. März 2012 um 18 Uhr im Heinrich Schütz Saal,
Neumarkt 12, 01067 Dresden (direkt gegenüber der Frauenkirche) statt.

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldung ist notwendig.
Per Telefon: 0351-2635960
Per Telefax: 0351-26359611
Per E-Mail: anmeldung@heinrich-schuetz-forum.de

Das Heinrich Schütz Forum ist eine Initiative des Martinshof Rothenburg Diakoniewerks / Oberlausitz. Mit Fertigstellung der "Heinrich Schütz Residenz" in Dresden im November 2009, erweiterte sich die bis dahin rein diakonische Arbeit im Bereich der Alten- und Behindertenpflege sowie der Kinder- und Jugendarbeit Rothenburg um völlig neue Inhalte.

Erstmalig in Deutschland wurde in Trägerschaft einer Diakonie eine Fünfsterne-Premiumresidenz am zentralen Platz einer deutschen Landeshauptstadt eröffnet.

Die Mieter der Heinrich Schütz Residenz sind bunt gemischt, Opernsängerinnen und Unternehmer wohnen Tür an Tür mit Dresdner Bürgern wie auch mit Menschen, die in ihrem Ruhestand an den geschichtsträchtigen Ort des Dresdner Neumarktes zurückkehrten, um hier zu leben.


Detlef Klemme | BLiCKpunkt Senioren GbR | Foto: © Kirsten Hötger

Dieser Beitrag wurde von Detlef Klemme eingestellt. Der Paderborner Journalist und Buchautor leitet seit über 10 Jahren die Fachredaktion im BLiCKpunkt Medienverbund. Außerdem führt er seit 2012 den Verein Pflegeliga e.V. als geschäftsführender Vorstandsvorsitzender.

Detlef Klemme
BLiCKpunkt Senioren GbR | Klemme & von Treskow


webnews facebook twitter Google+ Pflegeliga BLiCKpunkt | Die Stimme der Senioren aok

zurück zu Kultur & Unterhaltung