zurück zu Kultur & Unterhaltung

Ein Fest für die Heilquellen

Ende August feiert Bad Harzburg die salzhaltige Basis für Wellness und Kur

Ein stimmungsvolles Feuerwerk gehört traditionell am Samstag, 24. August, zum Salz- und Lichterfest in Bad Harzburg. - Foto: djd/Bad Harzburg/Holger Schlegel/Goslarsche Zeitung
Ein stimmungsvolles Feuerwerk gehört traditionell am Samstag, 24. August, zum Salz- und Lichterfest in Bad Harzburg. - Foto: djd/Bad Harzburg/Holger Schlegel/Goslarsche Zeitung

(djd/pt). Lichter funkeln wie Sternenbilder in Bäumen, Häuser und Teiche sind farbig beleuchtet, die Bäderarchitektur Bad Harzburgs erstrahlt in hellem Schein: Mit einem stimmungsvollen Salz- und Lichterfest feiert die niedersächsische Stadt am Rande des Harzes jährlich ihre Solequellen. Denn auf diesen Schätzen der Natur basiert ihre Anziehungskraft. Zu Ehren des "weißen Goldes" wird am Wochenende vom 23. bis 25. August 2013 das Salz- und Lichterfest gefeiert. Auf mehreren Bühnen erklingen die unterschiedlichsten Musikrichtungen, Künstler und Kunsthandwerker präsentieren ihre Werke, und es gibt viele kulinarische Köstlichkeiten zu genießen.

Salz- und Lichterfest 2013

(djd). Vom 23. bis 25. August feiert Bad Harzburg sein Sommerfest zu Ehren der Solequellen. Überall erklingt Musik und die Stadt erstrahlt im Schein von 100.000 Lichtern, Leuchten und Laternen. Tagsüber gibt es für Kinder ein vielfältiges Spiel- und Spaßangebot. Künstler und Kunsthandwerker stellen aus. Start ist am Freitag mit der Open-Air-Summernight im Badepark (gegen Eintritt). Am Samstag beginnt das kostenlose Programm ab 14 Uhr mit dem Festumzug. Das große Feuerwerk wird um 22.22 Uhr im Stadtpark gezündet. Abschluss ist am 25. August mit einem verkaufsoffenen Sonntag.

 

Die Heilkraft aus der Natur

Die Sole-Therme in Bad Harzburg liegt landschaftlich besonders reizvoll. - Foto: djd/Bad Harzburg
Die Sole-Therme in Bad Harzburg liegt landschaftlich besonders reizvoll. - Foto: djd/Bad Harzburg

(djd/pt). Bereits 1575 wusste Herzog Julius von Braunschweig-Wolfenbüttel den Wert des Salzes zu schätzen und erklärte den 24. August zum Feiertag. An diesem Tag war die Saline in Bad Harzburg erstmals in Betrieb genommen worden. Aber erst seit Ende des 18. Jahrhunderts werden Heilkraft und Wohlgeschmack der Solequellen erfolgreich genutzt. Die gesundheitsfördernde Kraft macht das Bad Harzburger Salz auch heute noch so wertvoll. Die Heilquellen bestehen aus reiner Natursole, das Heilwasser ist nicht mit zusätzlichen Salzen versetzt. Die zwei Mineralwasserquellen werden als natürliches Mineralwasser abgefüllt und für Erfrischungsgetränke verwendet.

Alle weiteren Informationen gibt es unter www.bad-harzburg.de und unter www.salz-und-lichterfest.de im Internet.

Die schönste Therme im Land

Die Quellen speisen auch die großzügig angelegte Sole-Therme, den wohltuenden Anziehungspunkt in Bad Harzburg. Vom niedersächsischen Wirtschaftsministerium wurde sie als schönste Therme dieses Bundeslands prämiert. Sie lockt mit großer Sauna-Erlebniswelt, zwei Außenbecken, Innenbecken, großzügigen Ruheflächen, FKK-Sonnendeck und Infrarot-Wärme-Kabinen. Die Besucher können in der heilkräftigen Sole schwimmen und in Sprudelbädern, Unterwassermassagen sowie Kräutersaunen die wohltuende Wirkung des Salzes aus der Natursole hautnah spüren.

Quelle: djd | Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH, Bad Harzburg

 

 


Detlef Klemme | BLiCKpunkt Senioren GbR | Foto: © Kirsten Hötger

Dieser Beitrag wurde von Angela von Treskow eingestellt.
Die Diplom-Betriebswirtin ist Mitgesellschafterin der BLiCKpunkt Senioren GbR und gehört der
Fachredaktion im Medienverbund an.

Angela von Treskow
BLiCKpunkt Senioren GbR | Klemme & von Treskow

webnews facebook twitter Google+ Pflegeliga BLiCKpunkt | Die Stimme der Senioren aok

zurück zu Kultur & Unterhaltung