zurück zu Reisen & Freizeit

Als Senior mit dem Flugzeug in den Urlaub? Kein Problem!

Foto: © Jupiterimages/Comstock/Thinkstock
Foto: © Jupiterimages/Comstock/Thinkstock

Viele Senioren sind heute noch so fit, dass sie ihren Lebensabend in vollen Zügen genießen können. Dazu gehören auch regelmäßige Urlaubsreisen ins Ausland. Da sich die Fluggesellschaften immer besser auf ältere Passagiere einstellen, sind Flugreisen tatsächlich unbedenklich. Eine Vorbereitung der Reise ist dennoch vonnöten.

Nur positive Erfahrungen mit Auslandsreisen

Ich als Senior bin froh darüber, dass ich die Möglichkeit dazu habe, auf Reisen auch jetzt noch meinen Horizont zu erweitern. Bislang verliefen alle Urlaubsfahrten ohne größere Zwischenfälle. Im letzten Jahr habe ich zum Beispiel auf Gran Canaria Urlaub gemacht, den ich vorher bei Thomas Cook gebucht habe. Diese und auch meine anderen Reisen konnte ich jedoch nur so unbeschwert genießen, weil ich mich gut auf sie vorbereitet habe. Genau das sollten Sie auch tun, wenn Sie eine Reise ins Ausland planen!

Wie Sie die Flugreise vorbereiten

Am wichtigsten ist, dass Sie zuerst einmal bei Ihrem Arzt vorsprechen. Erzählen Sie, wohin die Reise gehen soll und was Sie sonst noch im Urlaub vorhaben. Er wird dann mit Ihnen gemeinsam Ihre Krankengeschichte durchgehen und Sie medikamentös auf die Flugreise einstellen. Mit den richtigen Arzneien sind Flugreisen nicht einmal dann ein Problem, wenn Sie beispielsweise unter Herz- und/oder Kreislauferkrankungen leiden. Besonders wichtig bei der Medikation ist, dass Sie auf eventuelle Zeitverschiebungen Rücksicht nehmen, indem Sie die Einnahmezeitpunkte neu berechnen.

Apropos Zeitverschiebung: Ältere Menschen reagieren stärker auf diese als junge Menschen. Einem schlimmen Jetlag können Sie vorbeugen, wenn Sie sich bereits vor und während der Reise an die Zeit des Urlaubsziels anpassen. Planen Sie außerdem für die ersten zwei Tage nach der Ankunft keine anstrengenden Ausflüge ein – hier muss Zeit für Entspannung sein!

Um Stress bei der Rückreise zu vermeiden, sollten Sie sich vorab informieren, welche Souvenirs mit Ihnen die Heimreise antreten dürfen. Bei verbotenen Gegenständen kann es sonst nämlich Ärger mit dem Zoll geben!

Buchen Sie zuletzt einen günstig gelegenen Platz im Flugzeug, an dem Sie Ihre Beine gut ausstrecken können. Dies ist in der Regel am Check-in möglich. Hier gilt: Frühzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze! Fragen Sie nach einem Platz am Notausgang oder zumindest nach einem Gangplatz.

Gastbeitrag von C. B.


Detlef Klemme | BLiCKpunkt Senioren GbR | Foto: © Kirsten Hötger

Dieser Beitrag wurde von Angela von Treskow eingestellt.
Die Diplom-Betriebswirtin ist Mitgesellschafterin der BLiCKpunkt Senioren GbR und gehört der
Fachredaktion im Medienverbund an.

Angela von Treskow
BLiCKpunkt Senioren GbR | Klemme & von Treskow

webnews facebook twitter Google+ Pflegeliga BLiCKpunkt | Die Stimme der Senioren aok

zurück zu Reisen & Freizeit