zurück zu Reisen & Freizeit

Hermann hat die beste Sicht

Für Abenteurer und Genießer: auf Qualitätswanderwegen durch den Teutoburger Wald

  Aussicht inklusive: Das Denkmal des Germanenfürsten Hermann zählt zu den bekanntesten Wahrzeichen im «Teuto».  Foto: djd | Teutoburger Wald Tourismus/A. Hub
Aussicht inklusive: Das Denkmal des Germanenfürsten Hermann zählt zu den bekanntesten Wahrzeichen im «Teuto». Foto: djd | Teutoburger Wald Tourismus/A. Hub

Mehr als 50 Meter ragt er in die Höhe und hat die beste Aussicht über Höhenzüge und endlos scheinende Wälder: Die Statue des Germanenfürsten Hermann ist das Wahrzeichen des Teutoburger Waldes und mit vielen tausend Besuchern jährlich einer der Hauptanziehungspunkte der Mittelgebirgsregion.
Vom Sandsteinsockel des Denkmals aus kann man einen unverbauten 360-Grad-Blick genießen - und so direkt die nächste Wandertour durch den Naturpark planen. Egal ob man abenteuerlustig oder kulturinteressiert, sportlich-aktiv oder eher zur Erholung unterwegs ist, für jeden findet sich die passende Route.

Anregungen und nützliche Tipps liefert der neue Wanderplaner, kostenfrei erhältlich als Download oder als Broschüre unter www.teutoburgerwald.de.

Qualitätswege durch den Teutoburger Wald

  Der Viadukt Wanderweg bietet Ausblicke auf das Eggegebirge und auf den Eisenbahnviadukt in Altenbeken. Foto: djd | Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
Der Viadukt Wanderweg bietet Ausblicke auf das Eggegebirge und auf den Eisenbahnviadukt in Altenbeken. Foto: djd | Touristikzentrale Paderborner Land e.V.

Gleich fünf Strecken durch den Teutoburger Wald tragen die Auszeichnung "Qualitätswege Wanderbares Deutschland": Der Viadukt Wanderweg bietet Ausblicke auf das Eggegebirge und auf den Eisenbahnviadukt in Altenbeken, die größte Kalksandsteinbrücke Europas. Der Hansaweg durch das Nordlippische Berg- und Hügelland und durchs Weserbergland wiederum verbindet die Hansestädte Herford, Lemgo und Hameln. Und der Paderborner Höhenweg ist der erste Qualitätsweg in ganz Deutschland, der fast ausschließlich innerhalb der Grenzen einer Großstadt verläuft.

Eindrucksvoller Höhenweg

Rast an den Externsteinen: Die Felsen mit ihren bizarren Formen faszinieren wohl jeden Besucher. Foto: djd | Teutoburger Wald Tourismus/A. Hub
Rast an den Externsteinen: Die Felsen mit ihren bizarren Formen faszinieren wohl jeden Besucher. Foto: djd | Teutoburger Wald Tourismus/A. Hub

Die beiden Klassiker sind der Hermannsweg und der Eggeweg, die gemeinsam die Hermannshöhen bilden - einen der "Top Trails of Germany". Der Kammweg verknüpft das Typische der Region: artenreiche Wälder und Orte mit reicher Geschichte, Blicke über vielfältige Landschaften und Baudenkmäler, Quellen und beeindruckende Felsen wie die Externsteine. Der Wanderplaner stellt aber weit mehr als diese fünf Routen vor: Der Faltplan mit Übersichtskarte enthält kompakte Kurzbeschreibungen für insgesamt 39 Wanderwege und Arrangements. Für Abwechslung in einer der beliebtesten Wanderregionen Deutschlands ist also gesorgt.

Quelle: djd | Deutsche Journalisten DiensteQuelle: djd | OstWestfalenLippe GmbH, Bielefeld

 

ANZEIGE



 

Detlef Klemme 
BLiCKpunkt Senioren | Klemme & von Treskow GbR 
Foto: © Pia Haun
 

Dieser Beitrag wurde von Detlef Klemme eingestellt.
Der Paderborner Journalist und Buchautor ist Mitgesellschafter der
BLiCKpunkt Senioren GbR und leitet dort seit über 15 Jahren die
Fachredaktion im Medienverbund. Im Januar 2012 wählten ihn die
Mitglieder des Verein Pflegeliga e.V. zum geschäftsführenden Vorstandsvorsitzenden.


 

 

zurück zu Reisen & Freizeit