zurück zu Reisen & Freizeit

Rückkehr der Biker

Umfrage: Zwei Millionen Deutsche können sich den Kauf eines Motorrads vorstellen

Mit steigenden Temperaturen beenden auch die Motorradfahrer ihren Winterschlaf und bevölkern wieder die Straßen.  Foto: djd | CreditPlus Bank/toolklickit/fotolia.com
Mit steigenden Temperaturen beenden auch die Motorradfahrer ihren Winterschlaf und bevölkern wieder die Straßen. Foto: djd | CreditPlus Bank/toolklickit/fotolia.com

Der Frühling ist da - und mit steigenden Temperaturen beenden auch die Motorradfahrer ihren Winterschlaf und bevölkern wieder die Straßen. "Alle Verkehrsteilnehmer sollten jetzt besondere Vorsicht walten lassen", meint Motorradexperte Oliver Schönfeld vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Die Autofahrer müssten sich erst wieder an die Anwesenheit von Bikes gewöhnen, und auch die Zweiradfahrer selbst sollten behutsam in die neue Saison starten. Das gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass viele Motorradneulinge unterwegs sein werden: Denn einer Umfrage im Auftrag der CreditPlus Bank zufolge liebäugeln zwei Millionen Bundesbürger und damit knapp drei Prozent der Gesamtbevölkerung mit der Anschaffung eines Bikes.

Motorrad vor allem bei Eltern begehrt

Ganz entgegen dem Ruf als Fortbewegungsmittel für adrenalinsüchtige Single-Männer ist das Motorrad vor allem bei Eltern begehrt.  Foto: djd | CreditPlus Bank/Steiner Wolfgang/bildfokus.at
Ganz entgegen dem Ruf als Fortbewegungsmittel für adrenalinsüchtige Single-Männer ist das Motorrad vor allem bei Eltern begehrt. Foto: djd | CreditPlus Bank/Steiner Wolfgang/bildfokus.at

Ganz entgegen dem Ruf als Fortbewegungsmittel für adrenalinsüchtige Single-Männer ist das Motorrad der Umfrage zufolge vor allem bei Eltern begehrt. Denn bei Personen aus Vier-Personen-Haushalten liegt der Anteil der Motorradinteressierten bei sechs Prozent und damit dreimal so hoch wie bei Singles. Interessant: Drei Viertel der 22- bis 34-jährigen Motorrad-Fans ziehen ein neues Fahrzeug vor, ab 55 plant dagegen nur jeder Dritte einen Neukauf. 53 Prozent der Biker in spe wollen mehr als 2.500 Euro für die Maschine ausgeben, am häufigsten wird ein Modell in der Preisklasse von 2.500 bis 3.750 Euro ins Auge gefasst.

Wer aktuell knapp bei Kasse ist, sich aber dennoch den Motorradtraum erfüllen möchte, kann beispielsweise einen Ratenkredit aufnehmen. Das Darlehen wird in regelmäßigen Raten während einer festgelegten Laufzeit zurückgezahlt. Für Flexibilität sorgt die Option auf kostenlose Sondertilgungen, mit denen sich die Laufzeit durch eine oder mehrere zusätzliche Zahlungen verkürzen lässt. Mehr Informationen gibt es unter www.creditplus.de.

ANZEIGE



Saisonstart: Langsam wieder eingewöhnen

Nicht nur bei Motorradneulingen, sondern auch bei erfahrenen Bikern lässt nach der langen Winterpause die eigene Fitness oft noch zu wünschen übrig. Zum Start sollte man es ruhig etwas langsamer angehen lassen. Die Teilnahme an einem Motorradsicherheitstraining, das der ADAC und andere Verkehrsorganisationen anbieten, ist nicht nur für Anfänger ein idealer Start in die Saison. Aber auch in Eigenregie kann man das Sehen bei Schräglage in Kurven, den Sicherheitsblick beim Abbiegen oder das Ausscheren aus der Fahrspur erst einmal üben.

Quelle: djd | Deutsche Journalisten DiensteQuelle: djd | CreditPlus Bank AG

 


 

Detlef Klemme 
BLiCKpunkt Senioren | Klemme & von Treskow GbR 
Foto: © Pia Haun
 

Dieser Beitrag wurde von Detlef Klemme eingestellt.
Der Paderborner Journalist und Buchautor ist Mitgesellschafter der
BLiCKpunkt Senioren GbR und leitet dort seit über 15 Jahren die
Fachredaktion im Medienverbund. Im Januar 2012 wählten ihn die
Mitglieder des Verein Pflegeliga e.V. zum geschäftsführenden Vorstandsvorsitzenden.


 

 

zurück zu Reisen & Freizeit