zurück zu Reisen & Freizeit

Urtümliche Naturschönheit im Nordosten Bayerns entdecken

Wandern, Biken und Nordic Walking rund um Bad Steben im Frankenwald

Sommermorgen in Bad Steben - Foto: Bayerisches Staatsbad Bad Steben
Sommermorgen in Bad Steben - Foto: Bayerisches Staatsbad Bad Steben

Wandern gehört in und um Bad Steben, dem höchstgelegenen Bayerischen Staatsbad, zu den beliebtesten Sport- und Freizeitvergnügungen. Die landschaftliche Vielfalt und urtümliche Schönheit des Naturparks Frankenwald erleben Wanderfreunde auf rund zwei Dutzend ausgeschilderten Wanderwegen ab Bad Steben.

Der 2007 eingeweihte Jungbrunnenweg rund um das Heilbad mit etwas über 22 Kilometern Länge führt gewissermaßen zu den „Quellen der ewigen Jugend“.

Auf der Rundtour passiert man die Bad Stebener Heilquellen, den Aussichtspunkt Frankenwarte und das Geotop Marmorsteinbruch Horwagen. Von fast jedem Punkt der Tour gelangt man auf Stichstraßen zurück nach Bad Steben, so dass man den Weg in spazierfreundlichen Etappen erwandern kann.

Erlebnisreiche Themen-Wanderwege erschließen die 1000-jährige Geschichte des Bergbaus im Frankenwald: Der „Bergknappenweg“ durch Froschbachtal und Spiegelwald erinnert an den mühevollen Lebens- und Arbeitsalltag der Knappen, der „Humboldtweg“ folgt den Spuren des berühmten Forschers Alexander von Humboldt, der einige Jahre in Bad Steben wirkte. Auf 17 Stationen erfährt man auf dem neun Kilometer langen „Geologisch-bergbaukundlichen Lehrpfad“ zum Besucherbergwerk Friedrich-Wilhelm-Stollen in Blechschmidtenhammer alles Wissenswerte über die Bergbautradition. Der „Geotop-Weg“ führt zum ehemaligen Marmorsteinbruch Horwagen, der heute die Heimat seltener Tiere und Pflanzen ist und mit dem Gütesiegel „Bayerns schönste Geotope“ ausgezeichnet wurde.

 

Mordlauteich Bad Steben. - Foto: Bayerisches Staatsbad Bad Steben
Mordlauteich Bad Steben. - Foto: Bayerisches Staatsbad Bad Steben

Mit herrlichen Ausblicken belohnen zahlreiche Panoramawege die Wanderer: so der 3,7 Kilometer „kurze“ Aufstieg zum Drachenfelsen, dem „Wächter“ des romantischen Höllentals, der „Hirschhügel-Weg“ zum Aussichtsturm Frankenwarte, der „Kanzelweg“ hoch über dem Höllental oder der „Wiedeturm-Weg“ zum Aussichtspunkt „König David“ am steil abfallenden Talhang 170 Meter über der Selbitz.

Fast schon alpinen Charakter hat die Wanderung auf dem Felsenpfad an der westlichen Flanke des Höllentals: Trittsicherheit ist erforderlich.

Beschaulicher und einfacher zu erwandern sind die vielen Talwege durch urtümliche Waldlandschaften, entlang plätschernder Bäche und saftig grüner Wiesen. Kleine urige Gasthäuer laden auf dem „Fränza-Weg“ oder dem „Forsthaus-Weg“ mit typischer Frankenwald-Gastlichkeit zum Verweilen ein.

Im Gerlaser Forsthaus, einem Infozentrum des Naturparks Frankenwald, können Wanderer die Besonderheiten des Frankenwaldes kennenlernen. Das Tal der Muschwitz im benachbarten Thüringen war bis vor zwanzig Jahren durch den „Eisernen Vorhang“ getrennt, hier erschließt sich den Wanderern entlang des „Grünen Bandes“ ein herrliches Naturschutzgebiet und Refugium für Flora und Fauna.

Eine Wanderkarte beschreibt die schönsten Wanderwege rund um Bad Steben mit Längen zwischen 3,7 und 22,5 Kilometern. Neben den Routenbeschreibungen und Streckenlängen ist jeweils auch das Höhenprofil angegeben. Wanderer können so zwischen gemütlichen, romantischen Talrouten, anspruchsvolleren Panoramawegen auf den Berghöhen und vielfältigen Themenwanderungen wählen.

Per Rad erkundet man die Umgebung von Bad Steben auf fünf Rundwegen zwischen 14 und 26 Kilometern Länge. Mit E-Bikes werden die Radtouren zum mühelosen Vergnügen auch für ungeübte Radler. Ein Netz von 29 Verleihstationen überzieht den Frankenwald, sechs davon befinden sich in Bad Steben. Am Döbraberg, der höchsten Erhebung im Frankenwald, stellen ein Mountainbike-Zentrum mit Bike-Fun-Trails und sieben Mountainbike-Rundkurse anspruchsvolle Herausforderungen an Kondition und Technik. Nordic Walkern steht rund um Bad Steben ein gut ausgeschildertes Wegenetz zur Verfügung. Auf fünf Rundkursen kann man die Natur und Landschaft erleben und dabei dem Körper was Gutes tun.

 

Quelle: MARO und PARTNER GmbH


Weitere Informationen:

Bayerisches Staatsbad Bad Steben GmbH

Bayerisches Staatsbad Bad Steben GmbH
Badstraße 31 - 95138 Bad Steben
Telefon 09288/960-0
www.therme-bad-steben.de


Detlef Klemme | BLiCKpunkt Senioren GbR | Foto: © Kirsten Hötger

Dieser Beitrag wurde von Angela von Treskow eingestellt.
Die Diplom-Betriebswirtin ist Mitgesellschafterin der BLiCKpunkt Senioren GbR und gehört der
Fachredaktion im Medienverbund an.

Angela von Treskow
BLiCKpunkt Senioren GbR | Klemme & von Treskow

webnews facebook twitter Google+ Pflegeliga BLiCKpunkt | Die Stimme der Senioren aok

zurück zu Reisen & Freizeit