zurück zu Reisen & Freizeit

Wie gestalten deutsche Senioren eigentlich ihre Freizeit?

Bild: © Pixland/Thinkstock
Bild: © Pixland/Thinkstock

Der Eintritt ins Rentenalter ist für viele Senioren ein regelrechter Schock. Wer Jahrzehnte lang jeden Tag acht Stunden gearbeitet hat, muss nach der Pensionierung erst einmal lernen, wie man die freie Zeit sinnvoll nutzen kann. Die deutschen Senioren haben ganz unterschiedliche Methoden!

Reisen, spielen und arbeiten

Irgendwann ist das Arbeitsleben einfach zu Ende. Für so manch einen ist das etwas sehr Schönes, da man sich nun endlich ganz und gar der Familie und/oder lang gehegten Wünschen widmen kann. Der eine oder andere fällt hingegen in ein tiefes Loch und langweilt sich in erster Linie nur. Jobs als Kurierfahrer oder Verkaufshilfe werden daher recht häufig für Rentner ausgeschrieben, die ihren geregelten Tagesablauf nicht aufgeben möchten und das zusätzliche Geld gut gebrauchen können. Doch es gibt natürlich noch viele weitere Möglichkeiten, um die freie Zeit ein wenig interessanter zu gestalten: Viele Senioren beginnen damit, Lotto oder Bingo zu spielen. Lotto am Samstag erfreut sich gerade in dieser Altersklasse großer Beliebtheit und kann auch ganz bequem zu Hause verfolgt werden. Zu den größten Freuden des Seniorendaseins gehört sicherlich auch das Reisen. Kreuzfahrten um die ganze Welt, lange Touren mit dem Camper, Segeltörns oder einfach die Pauschalreise in die Karibik – die Zeit für neue Eindrücke hat man als Rentner endlich! Es lohnt sich aber auch, das eigene Land ein wenig besser kennenzulernen: Hier locken Bootsfahrten über die dschungelähnlichen Flussläufe des Spreewalds, Wandern im Harz oder Ausspannen an der Nord- oder Ostsee. Deutschland ist vielfältig und das Reisen innerhalb der eigenen Grenzen verhältnismäßig günstig.

Die Zeit richtig nutzen

Wichtig ist nach der Pensionierung, dass man auch weiterhin einen geregelten Tagesablauf beibehält. Erfahrungsgemäß neigen ältere Menschen dazu, den Tag vergleichsweise früh zu beginnen. Der Gang zum Bäcker, das Frühstück und das Studium der Tageszeitung leiten den Tag meist ein. Hobbys oder bestimmte Leidenschaften können dann bis zum Abend ausgelebt werden. Sport hält beispielsweise fit und sorgt dafür, dass man ausgeglichen bleibt. Es gilt mehr denn je, jeden Tag zu nutzen!

Autorin: S. B.


Detlef Klemme | BLiCKpunkt Senioren GbR | Foto: © Kirsten Hötger

Dieser Beitrag wurde von Angela von Treskow eingestellt.
Die Diplom-Betriebswirtin ist Mitgesellschafterin der BLiCKpunkt Senioren GbR und gehört der
Fachredaktion im Medienverbund an.

Angela von Treskow
BLiCKpunkt Senioren GbR | Klemme & von Treskow

webnews facebook twitter Google+ Pflegeliga BLiCKpunkt | Die Stimme der Senioren aok

zurück zu Reisen & Freizeit